WirtschaftsEthno: Ist diese Aufzählung abschließend? Neuere Ansätze?

Anne, Dienstag, 10. Januar 2012, 12:38 (vor 2323 Tagen)

Liebe KollegInnen,
ich stolpere grade immer wieder über die klassische wirtschaftsethnologische Aufteilung der Gesellschaften in Sammler/Jäger, Feldbauern, Ackerbauern, Pastoralisten etc. Bei Rössler endet die Aufzählung beim Hirtentum, im dtv-Atlas Ethnologie geht sie(immerhin) bis zur "industriellen Wirtschaftsweise".
Nun versuche ich aber gerade zeitgenössisches, urbanes Wirtschaften mit der Wirtschaftsethnologischen Theorie zu verbinden, und wir leben ja in post-industrialisiertem Zeitalter.
Habe ich etwas Wesentliches übersehen, oder hört die ethnologische Einteilung in Wirtschaftstypen nach Subsistenzweise "irgendwie in der Vergangenheit" auf>
Oder gilt tatsächlich, ganz ohne Augenzwinkern, die Definition "Ethnologie = the studying of anyone who´s poorer and darker than you", ergo: das zeitgenössische Handeln von gleichweißen und gleichreichen ist kein ethnologisches Thema> Ich dachte bis dato, die Ethnologie hätte den Sprung in die "eigene Kultur" geschafft - aber für die Arbeit, die ich gerade vorhabe, lässt mich diese lückenhafte (>) Theorielage echt ins Stolpern geraten.

Ihr seht: ich kann wirklich grad Hilfe gebrauchen ;-)

Liebe Grüße

Anne

WirtschaftsEthno: Ist diese Aufzählung abschließend? Neuere Ansätze?

Anne, Donnerstag, 12. Januar 2012, 18:49 (vor 2321 Tagen) @ Anne

...oder falls Ihr keine Antwort parat habt, würd ich mich auch über Meinungen freuen.

Hab ich, wie gesagt, irgendwas übersehen, oder schlimmer gar, was echt nicht verstanden> Was ist da zB mit dem Gegensatz Volkskunde-Völkerkunde, nach dem Motto "Anderswo macht die Einteilung noch Sinn, in Europa arbeiten wir ja eh nicht, denn wir sind Ethnologen, da kann uns auch die fehlende Theorielage egal sein" -
Was ist dann so ein Abschnitt in einem Text zur Wirtschaftsethnologie (aus einem aktuellen Lehrbuch) anderes als Geschichte> Ist die Ethnologie mit einem globalen Wirtschaftssystem überfordert> Kann sie es nicht erfassen weil sie ihrem Wesen nach keine globalen, sondern nur kleinräumliche Phänomene erfasst> Was ist dann zeitgenössische Wirtschaftsethnologie>
Ich meine, in Postwachstumszeiten müsste da doch im dtv-Atlas oder in Beer/Fischer zumindest ein Hinweis zu stehen>

Oder findet Ihr das grad egal>

LG

Anne

WirtschaftsEthno: Ist diese Aufzählung abschließend? Neuere Ansätze?

PenelopeCruz, Montag, 15. April 2013, 23:30 (vor 1862 Tagen) @ Anne

Ist zwar ein Jahr her, aber...^^

Den DTV nur zum schnell Nachschlagen für ne Prüfung verwenden. Der Fischer & Co ist auch aus dem vorigen Jahrhundert. Deutsche "Ethnologie" ist out of date sozusagen. Economic Anthropology spielt sich in den USA oder GB ab. "Dank" Wirtschaftskrise wieder vermehrt. - Auch in Journals viel zu finden, z.B. Anthrop. Today. Oft auch mit speziellen Themen verknüpft, z.B. CSR, Bekleidungsindustrie, Entwicklungsprojekte.

"Kann sie es nicht erfassen weil sie ihrem Wesen nach keine globalen, sondern nur kleinräumliche Phänomene erfasst>"

Wer sagt denn so was> - Small Places, Large Issues wie der Norweger zu sagen pflegt :-P Der Link zu globalen Themen ist immer da. Wenn das noch jemand anders unterrichtet, hat er einige Jahrzehnte verschlafen und das selbst im deutschsprachigen Raum. Große Theoriewerke sind leider wirklich out, aber auch das wird sich wieder ändern.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum